> Flugplatz > Informationen > 
Das Allgäu ruft - und Leutkirch ist mitten drin. In einer weitläufigen Ebene gelegen, stellt sich der Anflug für beide Landerichtungen unkompliziert dar. Entweder per GPS direkt zum Platz, bzw. vom NDB Laupheim mit Kurs 168° oder vom VOR Kempten auf Radial 297° geradewegs hin. Bitte achten Sie beim Anflug auf mögliche Fallschirmspringer auf der Nordseite des Platzes, kontaktieren Sie zur Sicherheit den Flugleiter auf Leutkirch INFO 122,875.

Cessna unter Schloß Zeil - EDNL

1955 geschaffen, sind hier schon kurz nach Wiederherstellung der deutschen Lufthoheit die ersten Flieger auf der damaligen Graspiste gestartet und gelandet. Damals wie heute, ist dieser Platz ein hervorragender Ausgangspunkt für Flüge über das herrliche Allgäuer Land, aber auch für Flüge über die Alpen, den Bodenseeraum oder die bayerischen und württembergischen Königsschlösser.

Die frühere freie Reichsstadt präsentiert sich mit einem historischen Stadtbild und gemütlichen Gassen. Sehenswert sind die Martinskirche und das Rathaus von 1740. Besondere Aufmerksamkeit sollte man dem im Rokokostil gebauten Rathaus widmen. Im Innern befindet sich der kleine, aber feine Ratssaal mit prächtiger Stuckdecke.
Schloß Zeil

Unweit nördlich des Flugplatzes gelegen befindet sich (15 bis 30 Minuten zu Fuß) das Schloß Zeil, schon aus der Platzrunde zu sehen. Truchseß Froben von Waldburg-Zeil, erbaute es 1599 bis 1614 als Renaissance-Schloß über der Leutkircher Halde. In Privatbesitz, aber mit herrlicher Aussichtsterrasse, von der ein großartiges Alpenpanorama genossen werden kann. Einkehrmöglichkeiten sind vorhanden.

Platzrunde EDNL

Knapp 20 km westlich liegt Schloß Wolfegg, dort ist das Automobilmuseum von Fritz B. Busch beheimatet (täglich - von November bis Mitte März nur sonntags - geöffnet). Ganz in der Nähe empfiehlt sich auch ein Besuch beim Bauernhausmuseum Wolfegg (Montags und von November bis März geschlossen).